Buchungs-Tel. 03322-25616

Touren ins Havelland

Havelländische Luch-Tour (58 km)

Diese Rundtour führt Sie von Dallgow über Falkensee weiter nach Schönwalde. Hier überqueren Sie eine Schleuse, welche die Untere mit der Oberen Havel-Wasserstraße verbindet. Jetzt radeln Sie bis nach Wansdorf und gelangen dort auf den Havellandradweg. Weiter geht es bis nach Paaren im Glien. Hier können Sie im Erlebnispark z. B. die Schaukäserei, den Schaugarten, alte Haustierrassen sowie die Sonderschau „Alte Landtechnik“ besichtigen. Dann geht es über Nauen zurück zum Hotel.

Insel-Werder-Tour (69 km)

Rundtour von Dallgow bis zur Insel Werder. Sie radeln vorbei am Olympischen Dorf von 1936 (Führungen täglich ab 11.00 Uhr möglich). Dem Havelkanal folgend bis Falkenrehde erreichen Sie Paretz. Empfehlenswert ist die Besichtigung des Schlosses Paretz, das zu den bedeutendsten Zeugnissen der Landbaukunst um 1800 in Preußen gehört. Weiterfahrt bis zur Ketziner Fähre. Überfahrt über die Havel und Weiterfahrt auf dem Havelradweg bis Werder. Hier sollten Sie unbedingt eine Stadtbesichtigung einplanen. Auf dem Rückweg geht es vorbei am Großen Zernsee und weiter zum Schaugehege der Sielmann-Stiftung. Dann sind es nur noch ein paar Kilometer zurück zum Hotel.

Zwei-Seen-Tour – Zur Heilandskirche (49 km)

Die Tour führt Sie von der Pension über Seeburg bis zum Groß Glienicker See, weiter am westlichen Ufer durch Groß Glienicke bis zum Sacrower See. Teils am See und dem Kaiserwald fahrend erreichen Sie Sacrow und das Ufer der Havel. Dort finden Sie die Heilandskirche. Zurück führt die Tour am östlichen Ufer des Sacrower Sees nach Kladow, vorbei am Luftwaffenmuseum der Bundeswehr bis nach Spandau. Weiter geht es über den Forellenhof Rother und über das Fort Hahneberg zum Hotel.

Havellandradweg (89 km)

Es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder Sie fahren erst mit dem Regionalexpress bis nach Rathenow (ca.25 min) und dann mit dem Rad zurück oder Sie radeln bis nach Rathenow und fahren schließlich mit dem Regionalexpress zurück. Ihre Radwandertour führt von Dallgow über Schönwalde und Paaren im Glien bis nach Nauen. Ihr Weg führt nun weiter bis nach Ribbeck. Theodor Fontane machte Ribbeck mit seinem Birnbaum berühmt, und die Birne ist in dem liebevollen Örtchen im Havelland immer noch allgegenwärtig. Fahren Sie weiter auf dem Havellandradweg bis zur Optikstadt Rathenow.

Birnbaum-Tour (75 km)

Ihre Radwandertour führt von Dallgow über Schönwalde und Paaren im Glien bis nach Nauen. Ihr Weg führt nun weiter bis nach Ribbeck. In Ribbeck angekommen, entspannen Sie in dem kleinen spaßigen Café mit seinen Gartenplätzen direkt am Gutsanger gegenüber dem Schloss und neben der Kirche. Danach können Sie das Schloss mit Museum besichtigen, das Ihnen Einblicke in die Geschichte des Hauses und der Region bietet.

Rückfahrt nach Dallgow:

  • mit dem Rad straßenbegleitend 76 km oder
  • Weiterfahrt mit dem Rad nach Paulinenaue (6 km) und Rückfahrt mit der Bahn – 54 km oder
  • Abholung mit dem Hotel-Shuttle gegen Gebühr – 47 km

Tour zum 1. Flieger (59 km)

Vom Hotel zum Bahnhof Dallgow und mit der Bahn nach Rathenow. Mit dem Rad weiter über Semlin, Ferchesar, Lochow, Schönholz nach Stölln und weiter zum Gollenberg, dem esten Flugplatz der Welt mit der Gedenkstätte für Otto Lilienthal. An der historischen Absprungstelle können Sie auf dem Berg die Lilienthal-Skulptur besichtigen. Von dort aus fahren Sie zurück über Rhinow, Spaatz, Semlin bis nach Rathenow. Von Rathenow Rückfahrt mit dem Zug nach Dallgow.