183 km

Die Reise zwischen der Quelle der Havel und ihrem Mittellauf startet und endet im Land-gut-Hotel „Sperlingshof“ in Dallgow. Sie eignet sich daher gut als Baustein für eine Verlängerung in Richtung Havelmündung in die Elbe bzw. für eine Kombination mit einer anderen Tour aus dem Angebot von aktiv reisen.

Die eigentliche Radtour beginnt an der Havelquelle in Ankershagen in der Mecklenburgischen Seenplatte. Sie folgt dann dem Lauf der Havel durch die beiden Naturparks Stechlin- Ruppiner Land sowie Uckermärkische Seen und führt über Oranienburg bis zum Zusammenfluss von Spree und Havel nach Berlin-Spandau. Von dort geht es zurück nach Dallgow.

1. Tag – Anreise nach Dallgow

Anreise nach Dallgow am westlichen Berliner Stadtrand, Einweisung in die Tour und Übernachtung. Wenn es Ihre Zeit erlaubt, besuchen sie das Olympische Dorf von 1936 im benachbarten Elstal oder das Karls Erlebnis-Dorf.

2. Tag – Havelquelle bis nach Fürstenberg/Havel, ca. 66 km

Nach dem Frühstück um 7.30 Uhr bringen wir Sie und Ihr Fahrrad zur Havelquelle nach Ankershagen in Mecklenburg-Vorpommern. Von dort aus radeln Sie nach Kratzeburg. Hier erwartet Sie eine Ausstellung zum Havelquellgebiet. Weiter geht es entlang der Havel zum Wesenberger Seenkreuz, durch den Ort Strasen, weiter zur Landesgrenze nach Brandenburg und schließlich bis nach Fürstenberg/Havel.

3. Tag – Fürstenberg/Havel bis nach Zehdenick, ca. 41 km

Die Tagestour verläuft von Fürstenberg/Havel nach Himmelfort. Dort können Sie schon jetzt das Postamt des Weihnachtsmanns besuchen und Ihren Wunschzettel abgeben. Weiter über Dannenwalde und Burgwall bis nach Mildenberg. Den sehr interessant gestalteten Ziegeleipark sollten Sie unbedingt besuchen und eine Pause einlegen. Die Tour führt Sie weiter bis in die Innenstadt von Zehdenick.

4. Tag – Zehdenick – Oranienburg, ca. 41 km

Durch die obere Havelniederung und die langläufigen Havelauen folgen Sie dem Fluss bis kurz vor Liebenwalde. Hier überqueren sie die Havel über eine Brücke und erreichen nach kurzer Zeit Liebenwalde. Sie durchfahren den Ort fahren über den Oder-Havel-Kanal und nach einer Fahrt durch den Schmachtenhagener Forst erreichen sie Oranienburg. Hier empfehlen wir die Besichtigung des Barockschlosses mit Kreismuseum und die Gedenkstätte Sachsenhausen.

5. Tag – Oranienburg – Dallgow ca. 51 km

Die Tour folgt, nun etwas abseits der Havel, dem Radweg bis Hennigsdorf und dann wieder direkt auf dem Uferweg bis nach Berlin/Spandau. Zwischendurch in Nieder Neuendorf erreichen Sie einen ehemaligen Grenzturm mit kleinem Museum.  Nach weiteren 5km auf dem Havelradweg gelangen sie zur Badestelle Bürgerablage. Von dort aus folgen sie dem Berliner Mauerweg bis nach Falkensee. Sie fahren durch den Ort weiter bis Dallgow und erreichen das Etappenhotel. Übernachtung in Dallgow.

6. Tag – Verlängerung oder Abreise

Verlängerung der Haveltour bis zur Mündung in die Elbe, Tour R16 oder Abreise

Sparvorteil

Bei Buchung beider Haveltouren R22 und R7 zusammen, sparen Sie 65 Euro pro Person.

Hier gelangen Sie zu unserem Gästebuch

Tour anfragen

Anfragen

Leihrad anfragen

Leihrad buchen!

Leistungen

  • 5 Übernachtungen in guten Pensionen und Mittelklassehotels, inklusive Frühstück
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
  • Touren- und GPS-Einweisung
  • tägliche Servicehotline
  • Infotasche mit umfangreichen Reiseunterlagen wie Karten- und Infomaterial zur Tour und leihweise ein GPS-Gerät
  • Parkplatz in Dallgow

Preise

Reisepreise pro Person mit eigenem Rad Havelradweg bis Spandau/Dallgow

  • 6 Tage/5 Nächte im DZ/ÜF 464,00 Euro
  • 6 Tage/5 Nächte im EZ/ÜF 578,00 Euro

Kinder- und Gruppenpreise auf Anfrage

Zusatzleistungen

  • Unisex Treckigrad, 7 Gang Nabenschaltung, Gepäcktasche und individuelle Anpassung 40,00 Euro
  • Movelo-Pedelec, 8 Gang Nabenschaltung, Gepäcktasche und individuelle Anpassung 80,00 Euro